Headline ich dir wir

Einsam war gestern. Kraft-Netz ist heute.

Headline Vision

Wir ermöglichen Wege aus der Einsamkeit.

Der Weg aus der Einsamkeit ist durch eine starke Gesellschaft möglich. Dadurch, dass sich Menschen um Menschen kümmern. Wir ermöglichen Wege aus der Einsamkeit, indem wir Menschen zu Kraft-Boten aus- und fortbilden. Unsere Kraft-Boten sind für das Thema Einsamkeit sensibilisiert und holen andere Menschen aktiv zurück in die Gemeinschaft.

Das Kraft-Netz steht für ein gesellschaftliches Umdenken:

Alle können zum Wir-Gefühl beitragen!

Headline Kraftboten

Wir verstehen uns als Kraft-Boten
und stärken die Gesellschaft, indem wir Menschen wieder näher zusammenbringen!

Headline Orte

Karlsruhe / Deutschland

KULTURKÜCHE

In der Kulturküche befindet sich das Büro des Kraft-Netzes. Die pädagogisch geführte Kulturküche liegt mitten in der Innenstadt und nutzt Essen zum Selbstkostenpreis als niederschwelliges gemeinschaftsstiftendes Medium.

Das interdisziplinäre Team und die ehrenamtlichen Helfer*innen der Kulturküche sind für das Thema Einsamkeit sensibilisiert und ergänzen das Team des Kraft-Netzes.

www.kulturkueche-karlsruhe.de

Projektträger: Lobin Karlsruhe e.V.

Gefördert von: Lions Clubs aus Karlsruhe, Ettlingen und Waldbronn, Stadt Karlsruhe, Heidehof Stiftung

Kulturküchen Team
Manali

Kasungu/ Malawi​

KULTURKÜCHE

Die Kulturküche Kasungu ist ein lebendiger Treffpunkt und Lernort im ländlichen Raum: für Kinder und Erwachsene der Region. Sie will eine Beispielfunktion für Nachhaltigkeit und einen besseren Umgang mit Mensch und Natur übernehmen.

Ziel der malawischen Kulturküche ist es, Menschen und vor allem den Kindern der Region echte Perspektiven in den Bereichen Bildung und Ausbildung zu eröffnen:

Sie lernen, gärtnern, kochen und essen gemeinsam – und können hier nicht zuletzt einfach nur Spaß haben.

www.shortenthedistance.de

Initiator: Jacob Gondwe-Köttner

Projektträger: Shorten the Distance e.V.

Kooperationspartner: Künstler ohne Grenzen e.V.

Wien / Österreich

Speisesaal – doppelter Boden

Der Speisesaal reagiert auf den Hunger der Menschen – mit fröhlichen, gemeinsamen Mahlzeiten und dem „Grundnahrungsmittel“ Kunst.

Durch leckeres, preiswertes Essen führt er Menschen zusammen und bietet einen Nährboden für die künstlerische Szene. Durch die Vermischung verschiedenster Ethnien entsteht an diesem Ort eine besondere Vielfaltskultur und wertschätzende Verbindung zwischen den Menschen.

Initiatorin: Linn Hütter

Projektstart: November 2021

Kooperationspartner: Gorki Theater Berlin, Wozektheater Wien, Roma Verein: Romano Svato Wien und Serbien, Brunnenpassage, Werk X Wien.

Pusteblume mit Kind
Headline Projekte

GLÜCKS-CAFÉ

Mach es dir Zuhause gemütlich
mit Kaffee und Kuchen. Wir bringen
den Gesprächsstoff mit!

Die genauen Termine geben wir in unserer MITMACH-PLATTFORM bekannt.

Vorerst vernetzen wir uns dazu
online über den Link:

online.kraft-netz.de

SELBSTHILFE-GRUPPE

Plötzlich einsam – das kann jedem von uns passieren. In der Selbsthilfegruppe findest Du Menschen, denen es ähnlich geht. Alle sind willkommen, um sich wieder verbunden zu fühlen und gemeinsam Wege aus dem unfreiwilligen Alleinsein zu finden.

Wir vermitteln gerne Ansprechpartner:innen und Kontakt unter

gemeinsam@kraft-netz.de

oder über das Selbsthilfe-Büro unter Tel. 0721/91230-25 oder

selbsthilfe@paritaet-ka.de

 

KRAFT-PLÄTZE

Friedhöfe können ganz viel Kraft geben. Damit alle, die Trost und neue Zuversicht suchen, an diesem Ort ein bisschen länger bleiben können, haben wir Stühle organisiert. Diese Kraft-Plätze kannst du zu deinem Lieblingsort auf dem Friedhof mitnehmen. Und vielleicht kommst du auf diese Weise mit anderen Menschen ins Gespräch und ihr bleibt mit euren Gedanken nicht allein.

Die Aktion startet auf dem Friedhof Linkenheim-Hochstetten und ist ein Gemeinschafts-Projekt von Stiftung Kraft-Netz, IKEA, Sorg Rollstuhltechnik, Schütz Bestattungen und der Stadt Linkenheim-Hochstetten.

Headline Widmung

Johannes Vorherr, Einsamkeitsforscher (†März 2020)

Gemeinsam haben wir uns für starke Beziehungen und
tragfähige Gemeinschaften eingesetzt.
Wir vermissen dich.

Ein besonderer Dank gilt Doris Traudt für die Idee.

Was genau ist Einsamkeit, und was ist das Gegenteil davon?

Allein

ist ein freiwilliger Rückzug aus der Gemeinschaft.

Einsam

dagegen ist ein unfreiwilliger Zustand und das Fehlen von ausreichend sozialen Kontakten.

Im Gegensatz dazu steht das Gefühl von

Verbundenheit

Das Erleben von Gemeinschaft führt dazu, dass man sich gut aufgehoben fühlt.

Einsamkeit braucht mehr Aufmerksamkeit und Menschen, die sich diesem Thema annehmen.

Ist Einsamkeit die neue Volkskrankheit?

Einsamkeit kann alle Menschen in jeder Lebenslage und -phase treffen. Verschiedene Studien belegen: Jede*r Zehnte fühlt sich einsam. In der Telefonseelsorge gehört Einsamkeit zu den

Top 3-Themen.

Bei über 40% Single-Haushalten
in Deutschland ist das nicht verwunderlich. Die Zahl der Menschen, bei denen niemand mehr am Grab steht, steigt ebenfalls. Lange Zeit wurde den Auswirkungen von Einsamkeit wenig Beachtung geschenkt. Das ändert sich gerade rasant.
England hat bereits ein

Ministerium

eingerichtet. 
Zieht Deutschland nach?

Welche Auswirkungen hat Einsamkeit?

Körperliche Auswirkungen
Einsamkeit aktiviert eine ähnliche Gehirnregion wie körperlicher Schmerz. 

tut weh

Chronische Einsamkeit ist so gesundheitsschädlich wie
15 Zigaretten pro Tag und erhöht das Sterblichkeitsrisiko um satte

29%.

Gesellschaftliche Auswirkungen
Einsamkeit wirkt »zersetzend«. Sie verändert die Art und Weise, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen:
Einsame Individuen neigen stärker dazu, Mitmenschen als

bedrohung

zu betrachten.